Qando und SMS Ticket Bestellung Wiener Linien

Die Wiener Linien haben vor einiger Zeit eine iPhone App. in Aufttrag gegeben, die es gratis im Apple Store gibt. (Qando gibt es auch für andere Mobiltelefone). Das tolle daran ist, dass ich meinen Fahrplan in der Tasche habe, sowie Verbindungen von Station zu Station berechnen kann und bei jeder Station nachschauen kann, wann der nächste Zug/Autobus/u-Bahn kommt. Bei den Strassenbahnen sehe ich sogar, wann der nächste Ulf (Niederflurwagen im Porsche Design) kommt, was für mich als gehbehinderten Menschen wichtig ist.

Nicht gut ist, dass seit einiger Zeit die Wiener Linien, der VOR (Verkehrsverbund Ostregion)und/oder die ÖBB (wer dafür verantwortlich ist, ist nicht ganz leicht rauszukriegen, siehe Diskussion auf dieser Webseite) die Daten nicht mehr an Google Maps liefern. Google Maps ist nämlich um ein Eck praktischer gemacht. Dort kann ich von Adresse zu Adresse suchen (und muss nicht einen Stationsnamen wissen), es arbeitet mit dem Adressbuch zusammen, merkt sich eingegebene Daten und liefert mir einen Vergleich Auto, zu Fuß und Öffis. Eine Alternative ist das von der selben Firma die Qando entwickelt hat mit Verwendung der Qando Daten (und tw des Layouts) gemachte AnachB. Dieses kann auch mit Adressen arbeiten und liefert einen Vergleich Radfahren, zu Fuß, Öffis.

Siehe Beiträge dazu hier:

http://schindlers.at/?s=anachb

http://schindlers.at/2010/06/16/obb-vs-google-keine-fahrplandaten-fur-google-maps/

Neben diesen Schwächen hat Qando noch eine Usabilityschwäche. Qando hat offiziell einen Ticketkauf integriert. Ich kann zwischen Single Ticket und Day Ticket auswählen (siehe Screenshot). Qando produziert ein SMS, wenn ich auf diese Schaltfläche klicke, was an sich schon eleganter und kostenlos gehen müsste. Aber es wird auch nur ein leeres(!) SMS an die übliche 0664 Nummer fürs SMS Ticket geöffnet. Das heisst Qando zwingt mich diesen Befehl zu wissen, der für Singletickets oder Daytickets in Wien vom Server verstanden wird. Was mich bisher daran gehindert hat Qando zum Ticket bestellen zu verwenden. Ein SMS an eine Adresse aus dem Adressbuch mit *st* oder *lang* im Textfeld, das war ich am normalen Weg schon gewohnt. Gestern hab ich diese Funktion dann erstmals via Qando ausprobiert. Und was krieg ich? Zwei mal eine Fehlermeldung (siehe Screenshot). Mit dem “normalen” SMS ist es dann sofort gegangen……..

This entry was posted in - iPhone, - Verkehr and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Qando und SMS Ticket Bestellung Wiener Linien

  1. Andrea says:

    ja, einiges ist gut versteckt, um sich die Linien anzusehen muss man über den Standpunkt eingeben…..das ist mühsam

  2. Pingback: Keine österreichischen Fahrplandaten für Google Maps | manfred schindler

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>