ORF Radio Ö 1: gutes Programm und schlechte Behandlung von MitarbeiterInnen

12 von 16 Auszeichnungen für Ö1 Sendungen erhielt der ORF für Sendungen die “freie” MitarbeiterInnen zu ganz miesen Bedingungen (schlechte Bezahlung, kein 13./14., kaum sozial- und pensionsrechtliche Ansprüche…) gestaltet haben.

Dies ist nicht nur sozialrechtlich ein Skandal, sondern zeigt auch die mangelnde Wertschätzung von hochwertigen Sendungen im öffentlich rechtlichen Rundfunk bzw gegenüber dem Flaggschiff Ö 1 ganz allgemein. Qualitätsjournalismus “at it’s best” braucht auch entsprechende Zeit, Anerkennung und Rahmenbedingungen.

Hier der Aufruf von ORF RedakteurInnen als offener Brief an die Stiftungsräte:

ORF_FM.

Edit 25.1.2012: siehe auch: http://brodnig.org/2012/01/25/es-warat-wegen-der-gerechtigkeit/

This entry was posted in Medien, Politik, Sozialpolitik and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to ORF Radio Ö 1: gutes Programm und schlechte Behandlung von MitarbeiterInnen

  1. Pingback: zur Situation der nicht ganz so “Freien” MitarbeiterInnen und zum Auftrag des ORF:::Offener Brief | manfred schindler

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *