Notieren, Ordnen, Wiederfinden

Eigentlich sind das ja die Hauptaufgaben eines Computers uns Menschen bei diesen Aufgaben zu unterstützen. Sie tun es noch zu wenig, finde ich. Immer noch muss ich Informationen  die zusammengehören (zb zu einem Projekt) zusammenkratzen. In  emails, in Text Dokumenten, in pdfs, in Adressbüchern, in links im Web….Und dann ist es noch so mit den modernen Nomaden, dass sie sich unterwegs was am Smartphone notieren, diktieren…..

Evernote am iPhone

Evernote am iPhone

Ein – gelungener  – Versuch uns das Leben diesbezüglich leichter zu machen ist Evernote. Es ist

  1. ein gelunges Notizbuchsystem für den Mac und den PC
  2. eine Application mit der ich fern der Heimat und meines eigenen Computers auch im Internet auf meine Notizen zugreifen kann (voreingestellt: privat, aber ich kann so ein Notizbuch auch auf öffentlich stellen und anderen – zB meine Recherchen zu einem bestimmten Thema – zugänglich machen)
  3. eine ausgezeichnte Notizbuchanwendung für das iPhone

Das besondere daran ist, alle drei Ressourcen werden automatisch praktisch ständig synchronisiert. Und zwar “on air”, also ohne dass ich mit beiden Computern (PC/Mac, iPhone) gleichzeitig im selben WLAN sein muss, wie das viele iPhone Anwendungen benötigen. Ich ändere also am Mac/PC etwas und (soferne beide Geräte zumindest kurzzeitig mit dem Internet verbunden sind) die Änderung scheint praktisch sofort am iPhone auf, und umgekehrt.

Evernote kann

  • Texte
  • Bilder
  • Pdfs
  • Tonaufzeichnungen

verarbeiten und synchronisieren. Einschränkung: formatierte Texte kann ich am iPhone nur lesen und ergänzen, nicht aber bearbeiten. Unformatierte (also reinen Text ohne Fett, gross – klein…) Texte natürlich schon, und im Web sowie am Mac/PC können auch die formatierten bearbeitet werden. (an der Aufhebung der Einschränkung am iPhone wird lt. Support bereits gearbeitet).

Noch eine Besonderheit: Bilder auf denen geschriebener Text enthalten ist, werden nach hinaufspielen auf den Evernote Server von diesem mit einer Texterkennungssoftware (OCR) behandelt, sind also anschliessend per Suchfunktion durchsuchbar. (in der kostenlosen Variante dauert dies offenbar manchmal länger). Mit Pdf`s funktioniert das derzeit leider noch nicht, lt. evernote support wird daran ebenfalls gearbeitet. Ich hab das auch mit kleiner Schrift erfolgreich getestet und sogar mit handgeschriebenen Flipcharts (mit meiner Klaue geht das leider nicht, aber mit schöner Handschrift die nicht allzu klein ist, wunderbar). Das ist überhaupt eine meiner neuen Lieblingsanwendungen: Flipcharts mit dem iPhone  fotographieren und fertig ist die Dokumentation. Jetzt hab ich sie auch noch durchsuchbar.

Mit der Möglichkeit “tags” (Schlagworte) für jede Notiz hinzuzufügen ist das wiederfinden noch einfacher. Im übrigen gibts für das iPhone auch ein Schutzcase das eine Vorsatzlinse (eine Art Lupe für die Kamera) enthält und damit kann ich auch A 4 Seiten fotografieren und einscannen. Erspart mir die Verwendung des Scanners mit OCR (Texterkennungs-) Software.

Notizen können im übrigen (auch aus dem iPhone, von dort als pdf) per email versandt werden.

Ganz fein ist das Programm im übrigen in seiner Desktop Version als Möglichkeiten Notzizen aus dem Web zu clippen. Text und Bilder auf der Website markieren, den Elefanten in der Steuerleiste (das Symbol von everenote)  anklicken und “paste zu evernote” wählen und schon ist die Notiz aus dem Web fertig (der Verweis auf die Urspungswebsite URL wird in die Notiz integriert). Diese Funktion ersetzt mir das geschätzte Google Notebook, das ja nur im Netz existiert.

Die Geschichte mit der Lupe fürs iPhone ist im übrigen hier beschrieben. Ich hab dort in einem Kommentar noch das funktionieren der OCR Software von evernote geschildert.

Hier noch ein paar Fotos  von der Anwendung, die ersten beiden sind Screen Shots vom iPhone:

Update am 30.5.09:
Was mir noch fehlt ist eine Möglichkeit auch Dokumente mit anderen (Evernote) NutzerInnen gemeinsam bearbeiten zu können. Derzeit kann ich eine Notiz entweder alleine bearbeiten (auf Mac, im Web oder am iPhone), sie auch optional im Web öffentlich zur Verfügung stellen, nicht jedoch collaborativ mit anderen gemeinsam an einem Text/Konzept o.ä. arbeiten….
siehe dazu auch:
http://ninjaplan.com/evernotes-missing-feature/

update vom 11.8.2009:

lt. Evernote geht mit der neusten version sowohl “gemeinsames arbeiten” an einem Dokument/Notiz (Registrierung des/der PartnerIn vorrausgesetzt), als auch das durchsuchen von pdfs. Der Text kann dann mittels -> select all -> copy in ein Text Dokument exportiert werden.

Update vom 16.6.2009:

wie ich jetzt entedeckt habe, gibt es auch für google notebook mittlerweile eine iPhone Anwendung:

http://www.visuamobile.com/applications/gnotes/

http://www.bang1000.com/2009/04/iphone-notizen-perfekt-synchronisieren-gnotes-offline-nutzen-und-mit-google-notebook-synchronisieren

Funktioniert – zumindest in WIFI Netzen – wunderbar, da aber im Gegensatz zu Evernote keine Desktopvariante für gnotes existiert, arbeitet man/frau praktisch am Server. Der Vorteil von Google Notebook ist, dass formatierte Seiten schöner und per einfachen Mausklick (wenn das entsprechende FireFoxPlugin installiert ist) gespeichert werden . In der iPhone Variante können Bilder aus dem Web nur als Link in gnotes dargestellt werden

Update vom 14.April 2010:

Aktuelles Update mit neuem Feature beim mailen von Notes an das eigene Notizbuch:

http://schindlers.at/2010/04/14/evernote-neue-features/

This entry was posted in - iPhone, Mac and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Notieren, Ordnen, Wiederfinden

  1. bang1000 says:

    hallo manfred,
    mittlerweile bin ich umgestiegen auf die google app für das iphone, die ebenfalls ein mobilen zugriff (den es auch als url gibt) bietet. vorteil dabei ist, dass innerhalb der google-umgebung links als solche erkannt werden (gNote nur text) und fotos angezeigt werden.

  2. Nachdem ich Evernote zuerst zur “Seite legte” bin ich nunmehr umso begeisterter davon. Im Moment suche ich noch weitere Anwendungsmöglichkeiten.
    Auf alle Fälle wird Evernote meine Papierstapel reduzieren – Scans von Notizen, Zeitschriftenartikel landen in Evernote und das Papier wandert in das Altpapiercontainer.

  3. Pingback: Evernote – neue Features : manfred schindler

  4. Pingback: meine Lieblings Iphone Applications | manfred schindler

  5. Pingback: Lesen und Notieren am iPhone | manfred schindler

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.