Xundheit

siehe auch meine Blogeinträge zu den Themen:

  • Gesundheit

  • Lymphödem

  • Bandagierung(smaterial)

    ich lebe seit 22 Jahren mit der Diagnose Lymphödem an den unteren Extremitäten

    Das Lymphödem ist eine schwere chronische Erkrankung die in der medizinischen Fach- und der öffentlichen Diskussion zuwenig Beachtung findet.

    Bandagen Schaumstoff
    Bandagen Schaumstoff

    Hier mein persönlicher Erfahrungsbericht:

    >>> Mit und nicht für das Ödem leben

    >>> Ergänzend zu diesem Text zur Illustration Bandagierungsmaterial Fotos

    Zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, sowie den Webauftritt der Österreichischen Lymph-Liga

    Nachdem ich mittlerweile auch mit den Diagnosen

    Polyneuropathie (PNP)

    und

    “Pyoderma Gangränosum”

    >>> hier gehts zu den nicht so hübschen Fotos der Wunden

    lebe, habe ich auch dazu ein paar Infos, Erfahrungen, weiterführende Links zusammengestellt und ein eigens Weblog (Website) dazu gemacht.

    >>>zum Weblog Pyoderma Gangraenosum und Polyneuropathie (PNP)

  • 2 Responses to Xundheit

    1. hannah silberstein says:

      hier finde ich noch keine kommentare, deshalb möchte ich einen hinschreiben:
      ich finde es mutig und menschlich, dass du hier öffentlich über deine krankheiten schreibst, weil so etwas immer trost und rat für andere betroffene bedeuten kann. krankheit/en und/oder behinderung/en wird/werden in unserer spaß- und leistungsgesellschaft viel zu oft totgeschwiegen und tabuisiert, sodass dann betroffene heimlich und einsam leiden. danke, manfred!

    2. Manfred says:

      liebe hannah!

      danke 🙂
      das sind auch mit ganz grossem abstand die meistgelesenene artikel hier (ca eine 10er potenz mehr als die nachfolgenden). vor allem der über das leben mit dem lymphödem. obwohl er schon einige jahre alt ist. und du hast recht, die reaktionen die ich da drauf kriege rechtfertigen den aufwand für diese seite allein schon. meine aktuelle situation hab ich in letzter zeit etwas vernachlässigt. vor allem, weil sie a bissal komplex zu erklären ist, aber auch weil manche zustände (die ich gar nicht so schlimm finde) nicht grad beruhigend wirken würden. aber vielleicht nehm ich das zum anlass und hol einmal weiter aus……..
      und über mein liegtrike (wie es mir damit geht, was ich alles adaptiert hab, welche hürden wie zu überwinden sind…) sollte ich schon überhaupt schreiben. aber das geht erst wenn ich wieder öfter raus kann und die luft um die nase und den wind und das fahren neben den gewässern im prater spüren kann 🙂
      danke auch für die anregung

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *