Löschpraxis bei WIKIPEDIA

Von: manfred schindler
Betreff: Kopie deiner Nachricht an Ra’ike: Wikipedia-E-Mail Artikel: Komplexe Physikalische Entstauungstherapie
Datum: 07. April 2007 11:35:56 GMT+02:00

hallo!

ich sehe, dass mein beitrag über “Komplexe Physikalische Entstauungstherapie” nun sogar endgültig gelöscht wurde. ich habs schon nicht verstanden, warum der artikel sofort als löschkandidat qualifiziert wurde. da habe ich mir aber noch gedacht, da bin ich selbst schuld, weil ich – zum ersten mal mit einem WIKI arbeitend – es “work in progress” gemacht habe. aber nach wenigen minuten hätte eigentlich sichtbar sein müssen, dass das argument “kein artikel” nicht stimmt. ich hab mich dann angefangen zu ärgern als in der diskussionsseite das argument “da macht jemand werbung für seine methode”aufgetaucht ist, weil ich mir dabei erstmals gedacht habe, wie kommt jemand dazu selbstherrlich über etwa zu entscheiden wovon er/sie offensichtlich keine ahnung hat.

natürlich stellt der artikel eine abwandlung des beitrages auf http://www.lymphoedem.at/kpe dar. wenn ich zu einem thema schreibe habe ich meist das gleiche zu sagen. ich habs nur etwas abgewandelt für die zielgruppe bzw weil der artikel hier nicht im umfeld von http://www.lymphoedem.at steht.

dann wurde der artikel plötzlich wegen verdachts auf URV gesperrt. ein argument das ich sehr ernst nehme und natürlich verständnis habe, dass dies geklärt werden muss. daraufhin habe ich als autor und eigentümervertreter der seite http://www.lymphoedem.at – mittlerweile zweimal – die bei der WIKIPEDIA vorgesehene erklärung abgefasst, diese von der offiziellem mailadresse der Österreichische Lymph-Liga versandt und auch noch mit kopie im cc an den präsidenten, den vizepräsidenten und das sekretariat (alle namen sind in der vorstandsliste unter http://www.lymphoedem.at/vorstand nachzulesen) geschickt. in der urgenz in dieser angelegentheit habe ich dann auch schon gebeten mir wenigstens nachricht/begründung etc zukommen zu lassen. wieder keine reaktion. und heute sehe ich der text ist endgültig gelöscht.

und jetzt frage ich mich schon:
– was ist das für eine art des umgangs mit menschen die was zum wachsen der WIKIPEDIA beitragen wollen?
– wie kommt ihr dazu dinge zu zensurieren von denen ihre offensichtlich wirklich keine ahnung habt?

wenn es mir nicht wichtig wäre das endlich auch in der wikipedia was über diese einzig anerkannte (!) behandlungsmethode des lymphödems (und teilweise auch des lipödems) hätte ich jetzt schon den hut drauf gehaut, und mir gedacht macht euch den sch…. selbst. aber ich weiss, wieviele patientInnen oft jahrelang auf der suche nach der richtigen behandlungsmethode sind.

vielleicht gibts an dem beitrag ja von fachleuten noch das eine oder andere auszusetzen oder zu diskutieren. aber das wäre grad mein verständnis eines WIKI dass jemand der etwas ergänzen, etwas anders beleuchten will, dies dann bei bzw in dem beitrag tun kann.

also bitte freischalten. jedenfalls denke ich hab ich mir wenigstens eine antwort mit begründung was da gelaufen ist verdient.

mit freundlichen grüßen
manfred schindler

This entry was posted in Gesundheit. Bookmark the permalink.

0 Responses to Löschpraxis bei WIKIPEDIA

  1. der Artikel wurde mittlerweile wieder eingestellt, da die urheberschutzverletzung durch unser schreiben als nichtig betrachtet wird. allerdings besteht nach wie vor noch ein löschantrag mit den Begründungen “werbung” und “kein artikel” sowie der mir unbekannten abkürzung “LA Gründe”

    siehe:
    zum beitrag:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Komplexe_Physikalische_Entstauungstherapie
    zur Löschdiskussion:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/26._M%C3%A4rz_2007#Komplexe_Physikalische_Entstauungstherapie

  2. Der Löschantrag ist mittlerweile zurückgezogen. Der
    > Artikel ist Online. Die Erklärung warum dies alles so gelaufen ist, ist in der >Löschdiskussion nachzulesen.

    Meine bitte an die Fachleute den Beitrag inhaltlich kritisch zu betrachten und gegebenfalls zu überarbeiten bleibt aufrecht. Auch Fotos zur Illustration würden dem Beitrag nicht schaden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.